Welpenspielzeug

Kleine Hunde benötigen in ihrer Sozialisierungsphase Beschäftigung, um den Umgang miteinander zu lernen. Welpenspielzeug eignet sich als Unterhaltungs- und Lernmöglichkeit. Bevorzugt vertreiben die jungen Hunde sich die Zeit mit Kauspielzeug, an dem sie Ausdauer sowie Kieferkraft trainieren.

Warum brauchen junge Hunde Welpenspielzeug?

Zieht ein junger Hund in Deinen Haushalt ein, liegt Dir seine Gesundheit am Herzen. Neben dem richtigen Futter braucht das Tier geeignetes Welpenspielzeug. Mit der spielerischen Aktivität verbessert er seine körperlichen Fähigkeiten und tobt sich aus. Er lernt, sich auf unterschiedliche Lebenssituationen einzustellen und Auseinandersetzungen mit Artgenossen auszutragen.

Ab der fünften Lebenswoche entwickeln sich die kognitiven Fähigkeiten des Welpen. Die Hündin beginnt zu diesem Zeitpunkt mit der Welpenerziehung. So schreibt es Katharina von der Leyen in ihrem Buch "Das Welpenbuch". Dabei fördert die Hundemutter die Selbstständigkeit ihrer Nachkommen. Ab der zwölften Woche beginnen diese, sich für Welpenspielzeug zu interessieren.

Schenkst Du, einem Welpen ab dem dritten Lebensmonat Spielzeug für Hunde, schulst Du seine Intelligenz. Durch das Spiel lernt er, Sozialkontakte aufzubauen und zu pflegen. Balgt er sich mit seinen Wurfgeschwistern um einen Ball oder das Stöckchen, lernt es seinen Platz in der Rangordnung kennen. Das spielerische Kräftemessen hilft ihm, eigene Stärken und Schwächen zu ermitteln.

Die jungen Haustiere verbringen einen großen Teil ihrer Wachzeit - 64 Prozent - mit dieser Beschäftigung. Zu dem Ergebnis kommt eine Beobachtungsstudie aus dem Jahr 1995. Die Sozialisierungsphase beeinflusst das komplette Leben des Hundes. Spielerisch lernt er, Bindungen aufzubauen und in ein Rudel hineinzuwachsen.

Gleichzeitig wirkt sich ein ausgelassenes Spiel positiv auf die Psyche der Welpen aus. Sie bauen vorhandene Aggressionen ab und tragen Rivalitäten aus. Dein Hund dankt es Dir mit einer guten Entwicklung, wenn Du ihm diverses Spielzeug für Welpen anbietest.

massiert das zahnfleisch

Welche Unterschiede gibt es beim Welpenspielzeug?

Eine Studie der Universität Göttingen, veröffentlicht 2006, besagt, dass deutschlandweit 100.000 Arbeitsplätze mit der Hundehaltung verbunden sind. Ein Teil dieser Arbeitnehmer stellt diverse Varianten des Spielzeugs für junge Hunde her. Dazu gehören:

  • Bewegungsspielsachen
  • Kauspielzeuge
  • Quietschspielzeuge
  • Kuschelspielzeuge
  • Intelligenzspielzeuge

Für Welpen brauchst Du anderes Hundespielzeug als für ausgewachsene Tiere. Weiche Bälle fassen die kleinen Welpenkiefer problemlos. Die körperliche Kraft des Welpen schult ein Spieltau mit zwei Knoten. An einem Ende zieht der junge Hund, an dem anderen sein Spielkamerad.

Quietschspielzeuge fesseln die Aufmerksamkeit des Hundes durch ihre hohen Töne. Sie erinnern den Welpen an natürliche Laute der Jagdbeute. Dadurch kommt es vor, dass sie im Umgang mit den Artikeln ihre Selbstkontrolle verlieren. Davor warnt Astrid Nestler in ihrem Buch: "Versteh mich doch! Hundesprache richtig deuten". Um den Junghund zu beruhigen, lässt Du ihn seine "Beute" erlegen. Sobald der quietschende Laut abklingt, lobst Du den erfolgreichen Jäger und nimmst ihm das geräuschvolle Spielzeug ab.

Besorgst Du für Deinen Welpen Spielsachen, achte auf deren Größe. Ein für ihn nicht geeignetes zu großes oder zu kleines Spielzeug überfordert das Tier. Welpen und kleine Hunde benötigen Bälle mit einem geringeren Durchmesser als große Rassen. Zu den geeigneten Spielbällen zählt der Hunter Ultra Ball von Kong.

"Wenn man beim Spiel mit einem Hund das Bällchen nur einmal wirft, ist es genauso, als bekäme man nur eine Erdnuss oder einen einzigen Kartoffelchip!", gibt Roger Caras zu bedenken. 

Damit Dein Welpe lange Zeit ausgelassen mit einem Spielzeug herumtollt und gleichzeitig seine Bewegungsabläufe schult, eignen sich Ausdauerspiele. Für diese brauchst Du beispielsweise einen beißfesten Ball aus langlebigem Material. Speziell auf großen Freiflächen bietet es sich an, das Bällchen weit zu werfen und dem Hund beim Apportieren zu beobachten. Um dessen Vorderpfoten nicht zu belasten, solltest Du ihn schwere "Beute" - große Äste - über kurze Zeiträume tragen lassen.

Was gibt es beim Kauf von Intelligenzspielzeug zu beachten?

Intelligenzspielzeug - Doggy Brain Train - für Welpen sollte robust verarbeitet sein. Handliche Formen sind von Vorteil. Speziell kleine Hunde nagen an Spielzeugen. Verschluckt das Tier Kleinteile, verfangen sich diese im Schlund. Es droht Lebensgefahr. Spielzeug mit geringen Maßen eignet sich für kleine Rassen.

Zu ihnen gehört beispielsweise der Mops, der zwischen 2002 und 2007 zu den beliebtesten Hunderassen zählte. 2016 führte der Deutsche Schäferhund mit 10.202 gezüchteten Welpen die Hunde-Hitliste an. Diese besitzen große Pfoten. Bei filigran gestalteten Intelligenzspielzeugen besteht für die Tiere keine Möglichkeit, die Aufgaben zu lösen.

Dadurch stellt sich Frust bei den Hunden ein. Woran erkennst Du, ob Dein ausgesuchtes Welpenspielzeug die für Dein Tier passende Größe besitzt? Hersteller wie Trixie oder Dogtower geben die Spielzeuggröße direkt auf der Verpackung an. Achtest Du auf diese Angaben, verhinderst Du einen Fehlkauf und ermöglichst Deinem Welpen ein artgerechtes Spielerlebnis.

kleine hunde

Wann eignet sich Spielzeug für Welpen zur Konditionierung?

Welpen und Junghunde begeistern sich für spannende Spiele. Ihnen schenken sie mehr Beachtung als einer Übung für Gehorsamkeit. Gibst Du Deinem Hund einen Snackball, konditionierst Du ihn spielerisch. Die mit Leckereien gefüllte Kunststoffball weist kleine Öffnungen auf. Bewegt Dein Welpe den Ball, fallen einzelne Snacks heraus. Die robusten Spielzeuge schulen den Jagdtrieb des Welpen.

Beschäftigt sich Dein junger Hund intensiv mit dem Snackball, beachte seine Körpersprache. In ihrem Buch: "Welpen-Basics: Alles, was Hundehalter wissen müssen" erklärt Kristina Ziemer-Falke, dass die Tiere ihre körperlichen Bedürfnisse über der Ablenkung vergessen. Die unangenehme Folge: In der Wohnung entstehen Urinpfützen, obgleich die Welpen stubenrein sind.

Welche Spielzeuge tragen zum Gehorsamkeitstraining bei?

Für die Erziehung des Welpen erhält die richtige Kommunikation Relevanz. Das beschreibt Dr. med. vet. Barbara Schöning im Buch: "Welpen". Beginnst Du das Gehorsamkeitstraining mit Deinem Hund, kommen Indoor-Spielzeuge zum Einsatz. Diese bekommst Du als:

  • Hürden,
  • Kegel,
  • Wippen,
  • Agility-Tunnel

Diese Spielsachen bereiten den Welpen auf unterschiedliche Bodenuntergründe vor. Sie nehmen ihm die Angst vor unbekanntem Terrain. Läufst Du voraus, übst Du mit dem Tier das Kommando "Beifuß". Die Gehorsamkeitsübungen festigen die Bindung zwischen Mensch und Hund. Das erklärt Katharina Schlegl-Kofler, Leiterin einer Hundeschule, in ihrem Buch "Welpen-Erziehung".

Die Bewegung fördert die Ausbildung von Knochen und Gelenken der Welpen. Dadurch vereinen die Spielsachen einen unterhaltsamen und gesundheitsfördernden Effekt. Qualitativ hochwertige Geräte zeichnen sich durch den unkomplizierten Aufbau und eine einfache Verstellbarkeit aus. Letztere ermöglicht es, die Hürden oder Wippen der Größe Deines Welpen anzupassen. Entwickelt sich dieser im Laufe der Zeit zum Junghund und zum ausgewachsenen Vierbeiner, wächst sein Indoor-Parcours mit ihm.

kauspielzeug aus latex

Welche Hersteller fertigen empfehlenswertes Hundespielzeug?

Suchst Du im Handel nach Hundespielzeug, findest Du eine Vielzahl unterschiedlicher Marken. Sie warten mit spezifischen Besonderheiten auf. Seit 30 Jahren verkauft der Hersteller Kong Spielsachen zum Zerren, Beißen oder Jagen. Speziell die aktiven Spielwaren stimulieren den jungen Hund auf mehrere Arten. Bei Trixie findest Du intelligente Spielzeuge, die den Geist Deines Hundes fordern und fördern.

Woraus besteht qualitativ hochwertiges Welpenspielzeug?

Für ein unterhaltsames Spiel finden Welpen zahlreiche Gegenstände. Diese gilt es, zu erforschen. Frauchens Schuhe fesseln ihr Interesse ebenso wie Sofakissen und Teppiche. Vorwiegend nagen sie an robustem Material, um die Zähne zu schärfen und ihre Kaumuskulatur zu trainieren. Obgleich die Tiere sich mit Begeisterung auf Knochen und Stöcke stürzen, eignen sich diese nicht als Spielgeräte. Lösen sich Splitter, die der Welpe verschluckt, droht Lebensgefahr. Um das Risiko zu vermeiden, kaufst Du beispielsweise Stöckchen oder Knochen aus Kautschuk oder Naturgummi. Zu den stabilen Spielzeugen aus Textil zählen Taue für Zieh- und Wurfspiele.

Warum kann günstiges Hundespielzeug schädlich sein?

Welpenspielzeug aus Kunststoff und Latex existieren in verschiedenen Farben und Formen. Sparst Du beim Hundespielzeug am Preis, drohen schwere gesundheitliche Risiken. Spröde Materialien splittern. Sie verwunden das Maul des Welpen. Günstige Produkte aus Fernost stehen in dem Ruf, giftige Inhaltsstoffe und Weichmacher zu enthalten. Diese verursachen Unverträglichkeits- oder Vergiftungsreaktionen.